Kreative Inszenierung einer Weltneuheit

Kreative Inszenierung einer Weltneuheit | MCI Zürich | DE

Zehn Jahre nach ihrer globalen Innovation lancierte Mibelle Biochemistry dieses Jahr «The next big thing» – mit MCI Zürich als strategischem Eventpartner. Der in Amsterdam vorgestellte MossCellTecTMNo. 1 basiert als erster Wirkstoff auf biotechnologisch hergestelltem Moos und erhielt seit seiner Bekanntgabe bereits vier Innovationspreise. MCI Zürich hat den Event zur Lancierung des Produkts geplant und umgesetzt und den Kunden durch einen reibungslosen Ablauf vollends begeistert. 

Strategischer Erfolgsfaktor: Live-Kommunikation

Die Weltneuheit von Mibelle Biochemistry wurde einen Tag vor der diesjährigen globalen in-cosmetics Messe in Amsterdam einem exklusiven Publikum vorgestellt. Dieser Offsite-Event hatte zum Vorteil, dass die Produktpräsentation losgelöst von der Messe inszeniert werden konnte. Das Ziel davon war, den hochinnovativen Wirkstoff bei möglichst vielen Handelspartnern und deren Kunden bereits im Vorfeld der Messe bekannt zu machen. Die Handelspartner von Mibelle Biochemistry durften ihre Hauptkunden persönlich zum Event einladen und selbst vor Ort am Event teilnehmen. Somit war der Anlass Produktpräsentation und Networking zugleich.

Besondere Herausforderung im Eventmanagement:

  • Internationalität der geladenen Gäste (aus allen fünf Kontinenten)
  • Gleichzeitige Ansprache zweier Zielgruppen (Handelspartner und Kunden)
  • Abstrakte Themen durch Storytelling erlebbar machen (Biochemie und Wissenschaft)
  • Aufmerksamkeit für Offsite-Event generieren (nebst globaler Messekommunikation)

Internationales Netzwerk als grosser Pluspunkt

Zusammen mit dem Destination Management Team von MCI Amsterdam besichtigten die Zürcher Eventexperten mehrere Locations vor Ort, wobei die Wahl auf das NEMO Science Museum fiel. Die Themen Biochemie und Wissenschaft zogen sich damit von dem Gebäude über die Eröffnungsshow bis zum Dinner und entführten die geladenen Gäste in eine faszinierende Welt der Technologie. Die Farbe Grün, in Anlehnung an den aus Moos hergestellten Wirkstoff, zog sich von der Einladungskarte bis zur Eventdekoration. Der als Moderator engagierte Schauspieler versuchte in der Rolle des zerstreuten Professors über den ganzen Event hinweg, an das Geheimrezept des erstmalig entwickelten Wirkstoffes heranzukommen. Seine dabei wiederkehrenden Misserfolge erhellten die Gäste durch eine grosse Portion Witz und Humor. Für viel Begeisterung sorgte auch die vom CEO ausgelöste Kettenreaktion, welche sich über mehrere Etagen des Technikmuseums zog. Im Anschluss an die Impulsreferate von Vertretern aus dem Research inspirierte die Gäste ein Standing Flying Buffet im Rooftop Restaurant des NEMO. Die Servicekräfte waren passend dazu als Biochemie-Laboranten verkleidet. Eine Dessertkreation, inspiriert aus der molekularen Küche, rundete den stimmungsvollen Abend ab.

Eventziel wurde übertroffen

Als spezialisierter Anbieter in der Live-Kommunikation überzeugte MCI Zürich nebst seinem strategischen Ansatz durch sein umfassendes internationales Netzwerk. Mit einer eindrücklichen Anmeldequote von über 50 Prozent wurden die Erwartungen des Kunden weit übertroffen. Nebst diesem überraschend positiven Ergebnis hob der Kunde auch das grosse internationale Netzwerk von MCI hervor. «Es war das erste Mal, dass wir für die Eventorganisation mit einer Agentur zusammengearbeitet haben. MCI Zürich hat uns in allen Bereichen des Eventmanagements überzeugt. Über das Destination Management bis zum detailgetreuen Eventkonzept – durch MCI Zürich sparten wir extrem viele personelle und zeitliche Ressourcen ein.» Beata Hurst, Head of Marketing, Mibelle Biochemistry

HOLEN SIE UNS MIT INS BOOT

Melden Sie sich bei uns, und lassen Sie uns gemeinsam Ihre Visionen verwirklichen.